Di Luca wird lebenslang gesperrt

Aufmacherbild

Danilo di Luca darf nie mehr an einem Radrennen teilnehmen. Der Italiener wird nach seinem dritten Doping-Vergehen vom Anti-Doping-Gericht des Nationalen Olympischen Komitees (CONI) lebenslang gesperrt. Der 37-Jährige war am 29. April positiv auf EPO getestet worden. Di Luca wurde beim Giro d'Italia 2009 CERA nachgewiesen. Wegen Zusammenarbeit mit den Behörden wurde seine Sperre auf neun Monate gekürzt. Zudem wurde ihm 2007 eine Verbindung zu Doping-Arzt Carlo Santuccione zum Verhängnis.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen