Sheryl Crow belastet Armstrong

Aufmacherbild
 

Bei den Doping-Ermittlungen der USADA gegen Lance Armstrong ist dieser offenbar auch von seiner Ex-Verlobten belastet worden. Die Sängerin Sheryl Crow soll gegenüber Chefermittler Jeff Novitzky ausgesagt haben, dass sie 2004 Zeugin einer Bluttransfusion bei Armstrong war. Der mittlerweile lebenslang gesperrte Ex-Tour-Sieger soll gar nicht versucht haben, diese vor ihr zu verheimlichen. Das sei Teil des Sports, habe Armstrong damals nur gesagt. Die Beiden waren drei Jahre lang ein Paar.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen