Contador persönlich zum Prozess

Aufmacherbild

Alberto Contador muss nun doch persönlich im Prozess gegen den vermeintlichen Doping-Arzt Eufemiano Fuentes erscheinen, um seine Aussage zu machen. Ursprünglich hieß es, dass der zweifache Gewinner der Tour de France per Videokonferenz zugeschaltet werde. Das höchste Gericht in Madrid hat dies aber nun verworfen und bestellt Contador für den 22. Februar. Der Spanier war 2006 in der Liberty-Seguros-Mannschaft engagiert, deren Besitzer Manolo Saiz einer der Angeklagten ist.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen