Armstrong will mehr Ehrlichkeit

Aufmacherbild

Lance Armstrong spricht sich gegenüber der "BBC" für "hundert Prozent Transparenz und Ehrlichkeit" bezüglich Doping und Radsport aus. "Ich habe einen hohen Preis in Bezug auf meine Stellung im Radsport, meinen Ruf und auch in finanzieller Hinsicht gezahlt, weil sich die Klagen weiter häufen", so der Ex-Profi, der anprangert, dass andere Fahrer einen "Freifahrtschein" erhalten. Er möchte seinen Teil dazu beitragen, die Geschichte neu aufzurollen und alles tun, "um das Kapitel zu schließen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen