Armstrong geht es an den Kragen

Aufmacherbild

Die Schlinge um den Hals von Lance Armstrong zieht sich weiter zu. Die US-Anti-Doping-Agentur (USADA) ebnet den Weg für ein Verfahren gegen den siebenfachen Tour-de-France-Sieger. Ein sogenanntes "Review Board" kommt zum Schluss, dass Anklage gegen den Texaner erhoben werden sollte. Armstrong wird vorgeworfen, während seiner Karriere Dopingmissbrauch begangen zu haben. Der 40-Jährige, der sämtliche Anschuldigungen als Unsinn abtut, hat die Möglichkeit, vor einem Schiedsgericht auszusagen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen