Gesteht Lance Armstrong?

Aufmacherbild
 

Laut der Tageszeitung "New York Times" erwägt Lance Armstrong ein Doping-Geständnis. Unbestätigten Gerüchten zu Folge, soll sich der 41-Jährige bereits mit dem Generaldirektor der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA, Travis Tygart, getroffen haben. Armstrongs Anwalt gibt sich ob des Geständnisses wortkarg: "Lance muss da für sich selbst sprechen." Dem US-Amerikaner wird systematisches Dopen über mehrere Jahre vorgeworfen. Die amerikanische Anti-Doping-Agentur (USADA) sperrte ihn lebenslänglich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen