Armstrong entschuldigt sich

Aufmacherbild
 

Der ehemalige Radstar Lance Armstrong entschuldigt sich gegenüber den Mitarbeitern seiner Krebsstiftung "Livestrong". Wie amerikanische Medien berichten, bezieht sich der Texaner jedoch nicht explizit auf die Vorwürfe des jahrelangen Dopings. Im Anschluss findet das mit Spannung erwartete Gespräch mit der US-amerikanischen TV-Moderatorin Oprah Winfrey statt, in der Armstrong erstmals öffentlich zu den Betrugs-Vorwürfen Stellung nimmt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen