Armstrong-Niederlage vor Gericht

Aufmacherbild

Lance Armstrong erleidet im Kampf um Bonuszahlungen eines ehemaligen Sponsors einen Rückschlag. Der Oberste Gerichtshof von Texas weist den Einspruch des Ex-Radstars zurück. Armstrong wollte verhindern, dass das Unternehmen SCA Promotions nach seinem Dopinggeständnis zwölf Millionen Dollar zurückfordern kann und verweist auf eine Vereinbarung. Das Gericht erachtet diese jedoch nicht als bindend. Armstrong könnte im Laufe des Verfahrens unter Eid über seine Dopingvergangenheit aussagen müssen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen