Oranje-Profis großteils gedopt

Aufmacherbild

Eine Untersuchung der niederländischen Anti-Doping-Kommission bringt erschreckende Zahlen ans Tageslicht. Demnach gibt ein Großteil niederländischer (Ex-)Radprofis in einer anonymen Umfrage zu, in den 90er Jahren gedopt zu haben. "Es ist schwierig, Prozentzahlen anzugeben, aber ein Bereich von 80, 90 und vielleicht bis zu 95 Prozent dürfte der Wahrheit entsprechen", heißt es im Untersuchungsbericht. In der EPO-Ära sei Doping die einzige Chance gewesen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen