Italiener räumen im Trentino ab

Aufmacherbild
 

Nachdem sie bisher leer ausgingen, schlagen die italienischen Radprofis auf der dritten Etappe des Giro del Trentino eindrucksvoll zurück. Ivan Santaromita (BMC) setzt sich nach 176,1 km von Pergine Valsugana nach Condino vor seinen Ausreißerkollegen und Landsleuten Paolo Tiralongo (Astana) und Michele Scarponi (Lampre) durch. In der Gesamtwertung bleibt alles beim Alten. Maxime Bouet führt vor der Schlussetappe mit Bergankunft am Sega di Ala 3:19 min vor Kanstantsin Siutsou (Sky).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen