Haller beendet Saison mit Sturz

Aufmacherbild
 

Unglückliches Saisonende für Marco Haller. Der Kärntner kommt auf der zweiten Etappe der Tour de l'Eurometropole auf den letzten Kilometern zu Sturz und muss verletzungsbedingt aufgeben. Der Katusha-Profi zieht sich eine Wunde am Handgelenk zu, welche mit drei Stichen genäht werden muss. Der Tagessieg geht wie schon am Vortag an den Franzosen Arnaud Demare (FDJ), der zwei Abschnitte vor dem Ende auch in der Gesamtwertung in Front liegt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen