Evans fährt den Sieg nach Hause

Aufmacherbild
 

Cadel Evans lässt sich auf der letzten Etappe des Criterium International die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und fährt den Gesamtsieg nach Hause. Dem australischen Tour-de-France-Sieger in Diensten des BMC-Rennstalls genügt auf dem 179 Kilometer langen Weg von Porto-Vecchio nach Col de l'Ospedale ein vierter Platz, um die Konkurrenz in Schach zu halten. Der Tagessieg geht an den Franzosen Pierrick Fedrigo (FDJ-BigMat) vor Rinaldo Nocentini (Ag2r) und Lars Petter Nordhaug (Sky).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen