Eisel hat ein neues Team gefunden

Aufmacherbild
 

Der steirische Radprofi Bernhard Eisel, der mit Saisonende nach vier Jahren das Team Sky verlässt, fährt ab 2016 für MTN-Qhubeka.

Dies gab der südafrikanische Radrennstall am Dienstag in einer Aussendung bekannt.

Neben Eisel fährt auch der britische Ex-Weltmeister Mark Cavendish künftig für die aktuell in der 2. Division (Professionel Continental Team) angesiedelte Equipe.

Auch Renshaw ist mit an Bord

Eisel und Sprint-Spezialist Cavendish, der 2013 zu Quick-Step wechselte, waren bereits 2012 bei Sky Teamkollegen gewesen.

Weiters teilte MTN-Qhubeka, das ab 2016 Team Dimension Data heißen wird, noch die Verpflichtung des Australiers Mark Renshaw ab der kommenden Saison mit.

Wiggins-Triumph als Höhepunkt

Eisel unterschrieb für drei Jahre bei seinem neuen Rennstall.

"Es waren vier super Jahre bei Team Sky mit dem Höhepunkt Toursieg mit Bradley Wiggins und vielen anderen schönen Erfolgen. Ich bin stolz darauf, dass ich mit meiner Erfahrung helfen durfte, einige junge Fahrer an die absolute Elite heranzuführen", betonte Eisel in einer Aussendung.

Ein bisschen Wehmut

Der in Klagenfurt lebende Steirer habe "viel gelernt" und sei "dankbar für die Zeit".

"Und eigentlich ist es ziemlich dumm, das erfolgreichste und professionellste Team der Welt zu verlassen", meinte Eisel, der nach 14 Profi-Saisonen mit 24 Siegen, 850 Rennen und mehr als 147.000 Rennkilometern eine neue Herausforderung gesucht hatte.

"Meine Aufgabe ist es, die großen Talente, die für dieses afrikanische Team fahren, weiterzuentwickeln, den Sprintzug zu formieren und meine Erfahrung weiterzugeben. Mein Aufgabengebiet ist größer geworden und damit auch meine Chancen bei den Rennen. Dieses Team hat großes Potenzial", erklärte Eisel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen