Wiggins verpasst erste Goldene

Aufmacherbild

Bradley Wiggins bleibt eine Goldmedaille im Rahmen der Commonwealth Games vorerst verwehrt. Der 34-Jährige, der bereits 1998 (eine) sowie 2002 (zwei) Silbermedaillen gewann, muss auch bei seiner Rückkehr auf die Bahn in Glasgow mit Rang zwei vorlieb nehmen. In der 4.000-m-Mannschaftsverfolgung landet er mit dem britischen Team auf dem zweiten Platz. Gold geht in neuem Commonwealth-Rekord von 3:54,851 Minuten an Australien, das am Ende rund fünf Sekunden schneller ist als Wiggins und Co.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen