ÖRV-Ass verpasst WM-Sensation

Aufmacherbild
 

Andreas Müller hätte zum Auftakt der Bahnrad-WM im australischen Melbourne beinahe für eine rot-weiß-rote Medaille gesorgt. Der 32-jährige gebürtige Berliner liegt im Scratch-Rennen nach einem Ausreißversuch bis zwei Runden vor Schluss in Führung, wird dann aber vom Feld gestellt und letztlich auf Rang 14 durchgereicht. Gold geht an den 24-jährigen Briten Ben Swift, der sich vor dem Südafrikaner Nolan Hoffman und dem Niederländer Wim Stroetinga durchsetzt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen