Stoss kontert Darabos-Kritik

Aufmacherbild
 

ÖOC-Präsident Karl Stoss nimmt am Freitag Stellung zu der Kritik von Sportminister Norbert Darabos (einige Sportler wären nur "Olympiatouristen") Stellung. "Es geht nicht an, dass Sportler in Interviews verunglimpft werden. Mitten in den Spielen eine Strukturdiskussion zu machen, finde ich kontraproduktiv", urteilt der Vorarlberger. Zur österreichischen Medaillen-Flaute meint Stoss: "Auch die Spitze des ÖOC hätte sich mehr gewünscht. Aber abgerechnet wird am 12. August."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen