Kritik an erstem Rio-Zeitplan

Aufmacherbild

Erste Zeitpläne für die Schwimmwettbewerbe in Rio 2016 sorgen umgehend für Kritik. So sollen die Finali der Beckenschwimmer um 22:00 Uhr (03:00 MEZ) beginnen. Damit könnte Rechteinhaber NBC die US-amerikanischen Schwimmstars zur Primetime zeigen. Lisbeth Trickett, australische Olympiasiegerin von 2008, fordert "mehr Respekt für die Athleten". "Die konkreten Zeiten werden wohl erst im ersten Halbjahr 2015 festgezurrt werden", beschwichtigt ein Sprecher des Organisationskommitees.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen