OÖC-Athleten 200 Mal getestet

Aufmacherbild

Österreichs 70-köpfiges Olympia-Aufgebot durchlief in den vergangenen Monaten 200 Doping-Kontrollen. Das gibt die Nationale Doping-Agentur (NADA) bekannt. "Oftmals wurden zusätzlich zu den Urin- auch Blutkontrollen veranlasst, um nur im Blut nachweisbare verbotene Substanzen oder Methoden analysieren zu können", so die NADA. Mindestes jeder Athlet sei mindestens einmal kontrolliert worden. Aufgrund von Tests der Fachverbände sei es zu Spitzenwerten von bis zu zehn Kontrollen gekommen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen