Irischer Wettskandal?

Aufmacherbild

Ein irischer Olympia-Teilnehmer soll im Vorfeld der Olympischen Spiele in London in einem Bewerb auf einen direkten Gegner gesetzt haben. Das Irische Olympische Komitee hat nach einem anonymen Hinweis Untersuchungen eingeleitet, den Namen und die Sportart des Athleten aber nicht veröffentlicht. Glaubt man der irischen Zeitung "Independent", sind zwei Wetten platziert worden, die dem Beschuldigten 3.600 Euro eingebracht haben. Dem Athleten droht der Olympia-Ausschluss.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen