Synchronschwimm-Gold an Russland

Aufmacherbild

Das russische Weltmeister-Duett Natalja Ischtschenko und Swetlana Romaschina sichert sich mit einer beinahe perfekten Darbietung und insgesamt 197,100 Punkten die Goldmedaille im Synchronschwimmen. Damit setzt Russland eine beeindruckende Serie fort: Seit Sydney 2000 konnte man alle olympischen Entscheidungen im Synchronschwimmen gewinnen. Silber geht an die Spanierinnen Ona Carbonell Ballestero/Andrea Fuentes Fache (192,900) hauchdünn vor den Chinesinnen Huang Xuechen/Liu Ou (192,870).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen