Missbrauchs-Skandal um Trainer

Aufmacherbild
 

Der Deutsche Schwimmverband schreibt erneut Negativ-Schlagzeilen. Nachdem die DSV-Stars im Olympia-Becken medaillenlos blieben, gerät nun ein 40-jähriger Trainer ins Visier der Fahnder. Dieser seit 2000 in Kiel als Übungsleiter tätige Coach, der auch in London zugegen war, wird in 18 Fällen angeklagt, sich an Minderjährigen vergangen zu haben. Ab Dienstag muss er sich vor dem Schöffengericht in Kiel verantworten. "Es ist - auf Deutsch gesagt - zum Kotzen", so Generalsekretär Jürgen Fornoff.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen