Ye holt Gold mit Weltrekord

Aufmacherbild
 

Die olympischen Schwimmbewerbe in London haben ihren ersten Weltrekord. Über die 400-Meter-Lagen-Distanz setzt sich die Chinesin Ye Shiwen in der neuen Bestmarke von 4:28,43 Minuten durch. Auf dem zweiten Rang landet die US-Amerikanerin Elizabeth Beisel, sie benötigt 4:31,27 Minuten. Bronze geht an Yes Landsfrau Li Xuanxu (4:32,91). Lokalmatadorin Hannah Miley muss sich trotz der Unterstützung tausender britischer Fans im Aquatics Centre mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen