Armstrong wiederholt EZF-Gold

Aufmacherbild
 

Das Einzelzeitfahren der Damen bei den Olympischen Spielen in London endet wie jenes vor vier Jahren in Peking - mit einem Sieg von Kristin Armstrong. Die 38-jährige US-Amerikanerin ist auf dem 29 Kilometer langen Kurs in und um London die Schnellste und verweist Judith Arndt auf den Silber-Rang. Die Deutsche büßt 15,47 Sekunden auf Armstrong ein. Bronze geht wie im Straßenrennen an die Russin Olga Zabelinskaya, die 22,53 Sekunden mehr benötigt als die Olympiasiegerin.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen