Stabhochsprung-Gold an Franzosen

Aufmacherbild
 

Der Franzose Renaud Lavillenie entscheidet den Stabhochsprung-Bewerb bei den Olympischen Spielen in London für sich. Der zweifache Europameister bewältigt eine Höhe von 5,97 Metern, was einen neuen Olympischen Rekord bedeutet und holt damit die neunte Goldmedaille für Frankreich. Die Silbermedaille geht an den Deutschen Björn Otto, der auf eine Höhe von 5,91 m kommt. Sein Landsmann Raphael Holzdeppe holt mit derselben Höhe, welche für ihn persönliche Bestleistung bedeutet, Bronze.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen