Lemaitre verzichtet auf 100 m

Aufmacherbild
 

Christophe Lemaitre wird bei den Olympischen Spielen in London nicht über 100 m an den Start gehen. "Wir haben endgültig ein Hakerl darunter gemacht", erklärt Pierre Carraz, Trainer des Europameisters, in der "L'Equipe". Stattdessen will sich der Franzose auf die 200 m konzentrieren. "Da hoffe ich auf eine Medaille", so Lemaitre, der Mitte Juli mit 19,91 Sekunden die drittschnellste Zeit des Jahres ablieferte. Favoriten über 200 m sind Usain Bolt und Yohan Blake (beide JAM).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen