Kugelstoß-Olympiasiegerin gedopt

Aufmacherbild

Einen Tag nach Ende der Olympischen Sommerspiele 2012 in London gibt es einen prominenten Dopingfall. Nadzeya Ostapchuk verliert nach einer positiven Dopingprobe Gold im Kugelstoßen. In zwei Proben der Weißrussin wurde die verbotene Substanz Metenolon (anaboles Steroid) festgestellt. Ostapchuk wurde disqualifiziert und von den Spielen ausgeschlossen. Gold geht damit an Valerie Adams (NZL), Silber an Evgeniia Kolodko (RUS). Neue Bronzemedaillengewinnerin ist Lijao Gong.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen