Aufmacherbild

Giggs führt britische Olympia-Elf an

Manchester Uniteds Fußball-Routinier Ryan Giggs ist nach der Ausbootung von David Beckham der prominenteste Spieler im Aufgebot der britischen Olympia-Mannschaft für die Heimspiele (27. Juli bis 12. August).

Der 38-jährige Offensivspieler gehört wie erwartet zum 18-köpfigen Aufgebot, das Trainer Stuart Pearce am Montag in London bekanntgab.

Sein erstes großes Turnier

Die weiteren zwei Plätze für Spieler über 23 Jahre erhielten Giggs' walisischer Landsmann Craig Bellamy (Liverpool) und der Engländer Micah Richards (Manchester City).

Der für Los Angeles Galaxy in der Major League Soccer (MLS) spielende Superstar Beckham hatte in der Vorwoche von Pearce eine Absage erhalten.

Für Giggs ist es das erste große internationale Fußball-Turnier. Mit Wales hatte er sich nie für eine WM oder EM qualifizieren können.

Nur ein EM-Spieler

Für das Heimturnier nominierte Pearce hauptsächlich Akteure, die schon Erfahrung in der englischen Premier League gesammelt haben, wie Daniel Sturridge von Champions-League-Sieger Chelsea, Aaron Ramsey von Arsenal und Danny Rose von Tottenham Hotspur.

Tormann Jack Butland (Birmingham City) ist der einzige Spieler im Olympia-Kader, der auch zu Englands Aufgebot bei der EM in Polen und der Ukraine gehörte.

Das Team Großbritannien spielt im Olympia-Turnier in der Gruppenphase gegen Senegal (26. Juli), die Vereinigten Arabischen Emirate (29. Juli) und Uruguay (1. August).

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»