Murray schlägt Federer um Gold

Aufmacherbild
 

Andy Murray gewinnt vor eigenem Publikum in Wimbledon Einzel-Gold im Tennis. Der Brite lässt Roger Federer im Endspiel keine Chance und schlägt den Schweizer überraschend klar mit 6:2, 6:1 und 6:4. Murray ist der erste britische Olympiasieger seit 1900 und revanchiert sich bei der Nummer eins der Welt zudem für die Final-Niederlage beim Grand-Slam-Turnier vor rund einem Monat. Bronze geht an Juan Martin Del Potro (ARG), der den Serben Novak Djokovic mit 7:5, 6:4 schlägt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen