Traumfinale in Wimbledon perfekt

Aufmacherbild

Das olympische Tennis-Turnier hat sein Traumfinale. Im Kampf um Gold kommt es zur Neuauflage des Endspiels von Wimbledon. Lokalmatador Andy Murray fordert den Weltranglisten-Führenden Roger Federer. Der an Nummer drei gesetzte Schotte besiegt im Halbfinale Novak Djokovic (SRB-2) in zwei Sätzen 7:5 und 7:5. Nach exakt zwei Stunden Spielzeit verwandelt Murray seinen ersten Matchball. Dem unterlegenen Djokovic bleibt als Trost nur das Spiel um Bronze gegen den Argentinier Juan Martin Del Potro.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen