NBA-Stars ziehen Show ab

Aufmacherbild
 

US-Stars knacken gegen Tunesien 100-Punkte-Marke

Aufmacherbild
 

Die US-Basketballer haben auch ihr zweites Vorrundenspiel bei den Olympischen Spielen leicht und locker gewonnen.
 
Gegen Afrikameister Tunesien setzten sich die NBA-Stars am Dienstagabend mit 110:63 (46:33) durch.
 
Bester Werfer beim Olympiasieger von 2008 waren Carmelo Anthony und Kevin Love mit je 16 Punkten.
 
Bei den sich tapfer wehrenden Tunesiern kam Makram Ben Romdhane auf 22 Zähler.
 
Für die spektakulärsten Showeinlagen sorgten LeBron James und Anthony Davis. In seinem dritten Spiel trifft Topfavorit USA am Donnerstag auf Nigeria.
 
NBA-Millionäre ein bisschen zu locker
 
Die Millionäre aus der besten Liga der Welt nahmen die Partie zu Beginn ein bisschen zu locker. Die hochmotivierten Tunesier lagen so Anfang des ersten Viertels sogar mit 15:12 in Führung und genossen diesen Moment in vollen Zügen.
 
Danach zogen die Amerikaner die Zügel aber ein wenig an, ohne aber auch nur annähernd ihr volles Leistungspotenzial abrufen zu müssen.
 
Vor allem Doppel-MVP-James verzückte Fans in einigen Szenen. Zunächst blockte er einen Wurf der Tunesier mit einer Wucht, dass der Ball zwischen Ring und Brett stecken blieb.
 
Wenig später stopfte er den Ball per Dunking so kräftig in den Korb, dass die Anlage in ihren Grundfesten erschüttert wurde. Mit einem 13-Punkte-Vorsprung verabschiedete sich das Team von Coach Mike Krzyzewski in die Pause.
 
Deron Williams hüpft auf einem Socken über das Parkett
 
Danach sorgte Deron Williams für ein bisschen Show, als er einen Schuh verloren und kurze Zeit auf einem Socken über das Parkett hüpfte.
 
Flugeinlagen von Andre Iguodala und vor allem von NBA-Jungstar Anthony Davis ließen nun erkennen, zu was die NBA-Profis in der Lage sind, wenn sie im Verlauf des Turniers einmal gefordert werden sollten.
 
Nach drei Abschnitten war der US-Vorsprung auf 38 Zähler angewachsen, am Ende knackten sie die 100-Punkte-Marke.
 
Auch Spanien gewinnt zweite Partie
 
Auch Europameister Spanien gewann seine zweite Partie. Die Iberer setzten sich gegen Australien mit 82:70 durch.
 
Im Topspiel des zweiten Vorrundenspieltages bezwang Frankreich Medaillen-Kandidat Argentinien mit 71:64.
 
Gastgeber Großbritannien verpasste den ersten Erfolg dagegen knapp. Gegen Brasilien verloren die unerfahrenen Briten knapp mit 62:67.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen