Manipulation im Badminton

Aufmacherbild
 

Bei den Olympischen Spielen in London könnte es zu einem Manipulations-Skandal gekommen sein. Der Internationale Badminton-Verband (BWF) beschuldigt acht Spielerinnen, bei dem Olympischen Badminton-Wettbewerb am Dienstag nicht "ihr Möglichstes" getan zu haben, um ihr Match zu gewinnen. Damit die Damen in der K.o.-Runde nicht gegen ihre Landsleute antreten müssen, sollen sie absichtlich verloren haben. Auch das chinesische Olympische Team untersucht laut der Agentur Xinhau den Vorfall.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen