Manipulation im Badminton

Aufmacherbild

Bei den Olympischen Spielen in London könnte es zu einem Manipulations-Skandal gekommen sein. Der Internationale Badminton-Verband (BWF) beschuldigt acht Spielerinnen, bei dem Olympischen Badminton-Wettbewerb am Dienstag nicht "ihr Möglichstes" getan zu haben, um ihr Match zu gewinnen. Damit die Damen in der K.o.-Runde nicht gegen ihre Landsleute antreten müssen, sollen sie absichtlich verloren haben. Auch das chinesische Olympische Team untersucht laut der Agentur Xinhau den Vorfall.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen