Wutti holt sensationelle EM-Silber

Aufmacherbild

Die 22-jährige Kärntnerin Eva Wutti krönte sich in Wiesbaden zur Vize-Europameisterin im Ironman 70.3, dem Halbironman.

Vor Wutti im Ziel und somit neue Europameisterin wurde die Schweizerin Karin Thürig, den dritten Platz am Podest sicherte sich die sechsfache Ironman Weltmeisterin Natascha Badmann aus der Schweiz.

Starker Start

Die Weltelite staunte nicht schlecht, als sich Eva Wutti, geboren in Wolfsberg/Kärnten und derzeit durch ihr Jus-Studium in Wien lebend, schon kurz nach dem 1,9 km langen Schwimmbewerb in der Spitzengruppe am Rad wieder fand.

Doch damit gab sich Wutti nicht zufrieden und ließ nach mehreren Attacken im Taunusgebirge, nur die zweifache Olympiazweite im Rad-Einzelzeitfahren Karin Thürig an sich vorbei, um die zweitschnellste Radzeit des Tages über die 90 km lange Strecke hinzulegen.

Beim abschließenden Halbmarathon gelang es keiner der arrivierten Ironman Profis wie Natascha Badmann, Yvonne Van Vlerken (NED) oder Joanna Lawn (NZL) an Wutti heranzukommen.

Pause einlegen

Eva Wutti zeigte sich im Ziel überglücklich: "Unfassbar, was ich heute erreicht habe. Das Rennen war so stark besetzt und ich bin am Podest gelandet!"

Wutti freut sich nach einer erfolgreichen Saison (4. Platz beim Ironman St. Pölten) nun auf ein paar wohlverdiente trainingsfreie Wochen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen