Perterer lässt Triathlon-EM sausen

Aufmacherbild
 

Die Triathlon-EM über die olympische Distanz in Alanya geht ohne die österreichische Hoffnungsträgerin Lisa Perterer über die Bühne.

Die 21-Jährige spart ihre Kräfte nach den guten Ergebnissen in den WM-Bewerben in San Diego (12.) und Madrid (19.) sowie im Weltcup in Mexiko (2.) schon für das WM-Heimspiel Anfang Juli im Kitzbühel.

Ihre Kärntner Landsfrau Sara Vilic könnte aber am Freitag für sie in die Bresche springen. Die 20-Jährige zeigte vor zwei Wochen in Madrid mit Platz elf einen sehr starkes erstes WM-Rennen.

Vilic will aufzeigen

Die Doppelstaatsbürgerin startet nach ihrem Übertritt vom kroatischen zum österreichischen Verband in dieser Saison noch unter internationaler Flagge.

Aufgrund der Tatsache, dass nicht alle Topathletinnen dabei sind, ist für sie durchaus ein Spitzenplatz möglich.

Auch Knabl fehlt

Im Herrenbewerb am Samstag führt Olympiateilnehmer Andreas Giglmayr das rot-weiß-rote Team an.

Der Salzburger ist allerdings nach einer überstandenen Erkrankung noch nicht wieder in Topform.

Zudem fehlt Youngster Luis Knabl wegen einer aktuellen Erkrankung. Ebenfalls nicht am Start sind der spanische Titelverteidiger Javier Gomez und die Brownlee-Brüder aus England.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen