Zoubek für vier Jahre gesperrt

Aufmacherbild

Österreichs Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) spricht Andreas Zoubek am Freitag schuldig, zwischen Mai 2005 und September 2007 eine verbotene Methode (Injektion eines Eisenpräparats) an sich und weiteren Athleten zum Einsatz gebracht zu haben. Darüber hinaus hat der Arzt und Triathlet mitgeholfen, verbotene Substanzen in Umlauf zu bringen. Deshalb wird er nun, also fast zehn Jahre später, für vier Jahre von Wettkämpfen ausgeschlossen. 2011 war er bereits zu 19.600 Euro verurteilt worden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen