Der Sturm bricht los

Aufmacherbild
 

Der Sturm bricht los - und trifft die Österreicher

Aufmacherbild
 

Am dritten Tag des Red Bull X-Alps ist weiterhin noch nichts entschieden.

Das Teilnehmerfeld liegt jedoch über 200 Kilometer auseinander und schon jetzt steht fest: Die Devise lautete alle gegen Christian Maurer.

Während sind der Schweizer bereits im italienischen Luftraum hat blicken lassen, kämpfen sich die Verfolger noch durch die Gewitter in den österreichischen und deutschen Alpen.

Widrige Bedingungen

Die derzeit FührendenMaurer (SUI1) und Antoine Girard (FRA2) schafften es, den Hagelstürmen zu entgehen, die auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, niederprasselten.

Jedoch ruht sich Maurer nicht auf seinen Lorbeeren aus: „Das Rennen ist noch lang und es kann viel passieren. Deswegen muss ich einfach weiterhin mein Bestes geben“, so der Schweizer.

Diejenigen Teams, die später auf der Zugspitze angelangten, hatten dort mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen und waren aufgrund des schlechten Wetters mit Problemen beim Starten konfrontiert.

Am Ende des Teilnehmerfelds werden die Athleten bereits nervös – schließlich wissen sie, dass es für die Letztplatzierten sehr bald eng wird.

Jenes Team, das am 10. Juli um 6 Uhr Ortszeit am Ende des Teilnehmerfeldes liegt, wird automatisch vom Rennen ausgeschlossen.

Heimische Starter

Auch die Österreicher hatten am Dienstag mit dem Wetter zu kämpfen.

Paul Guschlbauer (derzeit Rang 10) konnte auf Grund der schlechten Bedingungen, obwohl er esweiter nördlich versuchte, keine weiten Distanzen im Fliegen zurücklegen.

Der Steirer machte aber im Laufschritt einige Plätze und Boden gut.

Ebenso wenig wie Mike Küng (derzeit Rang 16) weiter im Süden, Thomas Hofbauer liegt derzeit auf Rang 27.

Live bei LAOLA1 und ServusTV

ServusTV berichtet täglich von den Highlights der Red Bull X-Alps 2013 - Montag bis Freitag 18:15 Uhr, Samstag und Sonntag 17:30 Uhr.

Für Spannung rund um die Uhr sorgt das Live-Tracking. Dadurch können die Fans das Abenteuer von Anfang bis Ende live miterleben.

Aktuellste Wetterinformationen über wetter.tv, 3DKarten oder Echtzeit-Updates sind nur einige der Features, die das Rennen für die Zuschauer noch spannender machen.

Einfach diesem Link folgen - und deinen Favoriten begleiten!

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen