Wakeboard-Elite kehrt zurück

Aufmacherbild
 

Wakeboard-Elite zurück in der Stahlstadt

Aufmacherbild
 

Vor einem Jahr feierte das Red Bull Wake of Steel seine Premiere.

Nun kehrt die Weltelite der Wakeboarder zurück in den Linzer Handelshafen um seinen Meister zwischen Stahl und Wasser zu küren.

Am 15. Juni 2013 bekommen16 Ausnahmetalente die Chance, an einem speziell präparierten Hindernis, zu beweisen, dass sie wirklich die besten ihrer Zunft sind.

Spektakuläre Obstacles

Ein 65m langes, mit Wasser gefülltes und dadurch halbversunkenes Frachtschiff wurde so präpariert, dass es den Wakeboardern als ultimative „Spielwiese“ dient.

Im Innenbereich des Schiffs befindet sich ein 150 Quadratmeter großes Wasserbecken, dazu eine 28m lange Rampe, 2 Kicker, 20m Rohr und 12m Eisenstangen, die sich für diverse Slides eignen.

Der höchste Absprung liegt 4,5m über dem Wasserspiegel. Ein mobiles 2-Mast-Liftsystem bietet den Ridern dabei unzählige Möglichkeiten für verschiedene Tricks.

Die Rider wurden handverlesen eingeladen und dürfen an diesem exklusiven Contest teilnehmen.

Shooting-Stars und Top-Rider

Mit dabei Fahrer wie das 15-jährige Wunderkind Daniel Grant aus Großbritannien, der als Vorjahressieger versuchen wird seinen Titel zu verteidigen.

Der Sohn einer Thailänderin und eines Briten, ist der absolute Shooting-Star der letzten drei Jahre und war mit 13 Jahren bereits 3-facher Weltmeister.

Doch auch der Rest des Feldes muss sich nicht verstecken.

Darunter die beiden Deutschen Weltmeister Dominik Gührs und Frederick von Osten oder der "Rider of the Year 2012" aus Kanada Raph Derome, der im Augenblick als vielseitigster und konstanteste Fahrer der Welt gilt.

Hernler will den Heimsieg

Aus österreichischer Sicht darf man gespannt sein auf den Auftritt des Lokalmatadors Dominik Hernler.

Der junge Kärntner, der letztes Jahr nur hauchdünn an einem Heimerfolg scheiterte und ausgezeichneter Zweiter wurde, machte bereits mit 11 Jahren auf sich aufmerksam.

Seitdem folgten mehrere Staatsmeistertitel, zwei Junioren-Europameister Titel, sowie eine Silber und eine Bronze Medaille bei der Europameisterschaft der allgemeinen Klasse 2012.

Im vergangenen Jahr konnte Hernler darüber hinaus auch den renommierten Red Bull Harbour Reach in London für sich entscheiden.

Buntes Rahmenprogramm

Das „Red Bull Wake of Steel“ wird der Höhepunkt der „Bubble Days“, die heuer zum dritten Mal stattfinden.

Das Hafenfest am 14. und 15.Juni soll ein Zeichen Linzer Lebenskultur, Kreativität und Lifestyle an der Donau sein. Neben diversen Workshops und Showprogrammen begeistern Künstler und Bands das Publikum.

Ein besonderes Highlight bilden am Freitag ein überdimensionales Graffiti und der Weltmeister im Sandskulpturen bauen, der Tonnen von Sand in ein Kunstwerk verwandeln wird.

Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des „Red Bull Wake of Steel“, dessen Programm um 14:00 Uhr mit der Qualifikation startet und nach dem Finale mit Live-Konzerten, unter anderem mit Banana Klan feat. Roots Manuva, endet.

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen