Auf in den Dschungel!

Aufmacherbild
 

Aus dem Dschungel in den Dschungel

Aufmacherbild
 

2. Tagebucheintrag, 21.01.2012: Aus dem Dschungel in den Dschungel!

Die Zeit der Akklimatisierung ist vorbei, für Christian Schiester wird es in Kürze ernst. Amfrühen Sonntagmorgen startet die Reise von der Großstadtwildnis in die „grüne Hölle“ Costa Ricas – eine Tatsache, die den Steirer trotz diverser Gefahren und bevorstehener Strapazen nicht unbedingt traurig macht.

Vier Tage bin ich jetzt schon in Costa Rica. Abgesehen von einigen Kurztrips in die Hauptstadt und dem Besuch im Nationalpark habe ich die meiste Zeit im Hotel verbracht. Ich habe die Tage genutzt, um mich an die Temperaturen zu gewöhnen und vor dieser gewaltigen Herausforderung Kräfte zu sammeln. Einige kurze Laufeinheiten zur Auflockerung waren auch dabei. Auch wenn ich in San José einige interessante Eindrücke sammeln konnte, bin ich jetzt froh den Großstadtdschungel gegen den wirklichen Urwald eintauschen zu können.

Ein Blick in das Route Book heute hat gezeigt, dass wir in ganz einzigartige Plätze eintauchen werden: eine dicht verwachsene Wildnis mit Vulkanen, Wasserfällen und Geysiren. Auf uns alle wartet ein großes Abenteuer mit vielen Gefahren und Herausforderungen. Aber das ist mir viel lieber als das Chaos und der Lärm einer Großstadt.

Das heutige Briefing hat wohl bei vielen schon vor dem Start für einen hohen Puls gesorgt. Wir werden auf unserer Route speziell in den ersten Tagen durch den Lebensraum von Krokodilen, Schlangen und Raubtieren kommen. Der Veranstalter hat uns dringend dazu aufgerufen auf jede Bewegung zu achten, auch wenn diese Tiere normalerweise schon lange flüchten, bevor wir sie überhaupt sehen können. Notfalls haben sie für Schlangenbisse ein Antiserum dabei. Sehr beruhigend...

Einen alten Bekannten habe ich auf getroffen: Der Australier Damon Goerke ist 2009 in Chile in Führung liegend kurz vor dem Ziel eingebrochen und am Ende Vierter geworden. Es sind wieder einige Top-Läufer am Start. Wie gesagt, es wird spannend! :) Ich werde natürlich umsichtig und konzentriert in dieses Rennen gehen. Allerdings ist wohl auch eine Portion Glück nötig, um
Verletzungen und unliebsame Begegnungen in diesem umwegsamen Gelände zu vermeiden. Mein Ausrüstung ist gepackt, ich fühle mich bereit und freue mich schon bald in dieses große Abenteuer starten zu können! Ich habe die Startnummer 21, es kann los gehen!

Drückt mir bitte die Daumen. Pura vida und RUN ON

Christian Schiester

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen