Surfer-Comeback nach Hai-Attacke

Aufmacherbild
 

Eine Woche nachdem Mick Fanning eine Hai-Attacke vor laufenden Kameras glimpflich überstanden hat, steht der australische Surfer erstmals wieder auf seinem Brett. Es habe sich sehr gut angefühlt, schreibt der 34-Jährige auf "Instagram", der sich an der australischen Ostküste erstmals wieder in die Wellen wagte. Fanning war vergangenen Sonntag während eines live übertragenen Wettbewerbs von einem Hai angefallen worden. Mit Tritten und Schlägen konnte er sich das Tier vom Hals halten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen