Damen tun es Herren gleich

Aufmacherbild
 

Team-WM: Damen folgen Herren ins Achtelfinale

Aufmacherbild
 

Österreich steht bei der Mannschafts-WM im Tischtennis mit beiden Teams im Achtelfinale.

Nachdem die ÖTTV-Herren bereits am Dienstagabend in Dortmund den Aufstieg fixiert hatten, zogen am Mittwoch auch die Damen nach.

Liu Jia, Li Qiangbing und Elena Waggermayer besiegten zunächst Tschechien mit 3:1, verloren am Abend aber das Duell um Platz eins in der Vorrunden-Gruppe D und damit den Direkteinzug ins Viertelfinale gegen Südkorea mit 0:3.

Die Österreicherinnen treffen nun im Achtelfinale am Donnerstag (17.00 Uhr) auf die Niederlande.

Herren unterliegen Südkorea

Die Herren bezogen am Mittwoch gegen Südkorea mit 1:3 ihre erste Niederlage, sicherten sich aber mit einem 3:1 im Abendspiel gegen Dänemark den zweiten Gruppenplatz.

Gegen Tschechien fixierten Liu Jia mit zwei klaren Siegen (jeweils 3:0 gegen ihre Linz-Froschberg-Teamkollegin Iveta Vacenovska und Renata Strbikova) und Li Qiangbing ebenfalls mit einem 3:0 gegen Vacenovska den Einzug unter die besten zwölf Mannschaften.

Gegen Südkorea waren die Österreicherinnen ohne ihre Topspielerin Liu Jia, die durch Sarah Kainz ersetzt worden war, chancenlos.

Habesohn mit Überraschung

Auch Daniel Habesohn, Robert Gardos und Stefan Fegerl waren gegen die favorisierten Südkoreaner ohne Chance. Für den einzigen Punkt sorgte Habesohn mit einem sensationellen 3:0 gegen den Weltranglisten-Fünften Joo Se-Hyuk.

Gegen Dänemark sorgten Habesohn (2) und Werner Schlager, bei seinem ersten Einsatz, für die Punkte.

Österreichs Herren treffen im Achtelfinale am Donnerstag (20.00 Uhr) auf Polen. Auf den Sieger dieser Partie wartet am Freitag im Viertelfinale der große Favorit China.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen