ÖTTV-Herren scheitern an China

Aufmacherbild

Für die ÖTTV-Herren ist die Team-WM in Tokio beendet. Wie erwartet müssen sie sich im Viertelfinale China 0:3 geschlagen geben, können den Topfavoriten dabei aber gehörig ärgern. Nachdem Daniel Habesohn beim 0:3 gegen Ma Long jeden Satz knapp verliert, fehlt Robert Gardos gegen Olympiasieger und Weltmeister Zhang Jike nur ein Punkt zu einer Sensation. Er muss sich aber nach dem vergebenen Matchball doch noch im Entscheidungssatz geschlagen geben. Stefan Fegerl ist gegen Xu Xin chancenlos.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen