China verpasst nächsten WM-Titel

Aufmacherbild
 

Nach der historischen Niederlage der Chinesen im Mixed-Finale - erster nicht-chinesischer WM-Titel seit Werner Schlager 2003 - muss die Weltmacht auch im Herren-Doppel Federn lassen. Die Paarung aus dem "Reich der Mitte", Hao Shuai und Ma Lin, muss sich im Endspiel den Taiwanesen Chen Chien-An und Chuang Chih-Yuan geschlagen geben. Österreichs Europameister-Duo Daniel Habesohn und Robert Gardos ist im Viertelfinale an den späteren Silbermedaillen-Gewinnern gescheitert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen