Ovtcharov per Anhalter zu Event

Aufmacherbild
 

Um wegen eines stundenlangen Staus nicht zu spät zur Champions Tour in Dresden zu kommen, lief der deutsche Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov am Freitagabend kurzerhand über ein Feld und setzte seine Reise per Anhalter fort. Ein polnischer Autolenker fuhr den Olympia-Dritten zur Dresdner Margon Arena. Im Turnier musste er den Strapazen Tribut zollen. Ovtcharov verpasste das Endspiel. Der Titel ging an den Chinesen Wang Xi, der sich im Finale gegen den Schweden Jörgen Persson durchsetzte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen