SVS Ströck verpflichtet Ungarin

Aufmacherbild
 

Der SVS Ströck beginnt mit dem Kader-Neuaufbau für die kommende Saison. Die erste namhafte Verpflichtung heißt Petra Lovas und kommt aus Ungarn. Die Weltranglisten-69. steht derzeit für Berlin eastside an der Platte, mit dem Nationalteam fuhr sie bereits mehrere EM-Medaillen ein. Ohne Li Qiangbing, die wegen ihrer Schwangerschaft einen Teil der nächsten Spielzeit verpasst, Yuki Nonaka (Japan-Wechsel), Aya Umemura (Fokus auf Coaching) und Nicole Galitschitsch ist der Kader des SVS dünn.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen