ETTU-Präsident tritt zurück

Aufmacherbild
 

Knapp zwei Monate vor Beginn der Tischtennis-Heim-EM im Schwechater Multiversum ist ETTU-Präsident Stefano Bosi zurückgetreten. Bosi hatte im Mai für das Amt des ITTF-Präsidenten kandidiert, erhielt aber nur ein Viertel der Stimmen. Seither hat sich die Stimmung in Europas Verbänden verschlechtert und der Italiener zog daraus jetzt die Konsequenz. Bis beim ETTU-Kongress am 5. Oktober in Schwechat der neue Europa-Präsident gewählt wird, übernimmt Stellvertreter Jean-Francois Kahn das Ruder.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen