Linz mit einem Bein im Champions-League-Finale

Aufmacherbild

Linz AG Froschberg hat am Montag den Grundstein für den Einzug ins Finale der Tischtennis-Damen-Champions-League gelegt.

Die Oberösterreicherinnen feierten im direkten Duell von Österreichs Topteams auswärts mit Meister SVNÖ Ströck einen 3:0-Erfolg. Der zweifache Champions-League-Sieger hat damit im Halbfinal-Rückspiel im eigenen Sportpark Lissfeld am Donnerstag (18.00 LIVE auf LAOLA1.tv) alle Trümpfe in der Hand. 

Einseitiges Duell

Die Gastgeberinnen standen in Schwechat von Beginn an auf verlorenem Posten.

Dora Madarasz war gegen Sofia Polcanova (-5,-7,-8) genauso chancenlos wie in der Folge Matilda Ekholm gegen die in der Champions-League-Saison weiter ungeschlagene Li Xiaodan (-7,-8,-4).

Für den einzigen Schwechater Satzgewinn sorgte im dritten Spiel Tetjana Bilenko, die aber gegen Österreichs Aushängeschild Liu Jia eine 1:0-Führung aus der Hand gab und 1:3 (8,-4,-8,-10) unterlag.

Gelingt Titel Nummer drei?

Liu Jia und Co. entschieden damit auch das dritte Saisonduell mit den Schwechaterinnen nach dem nationalen Cup und der Meisterschaft für sich.

Die Linzerinnen sind damit dem dritten Titelgewinn in der "Königsklasse" nach 2009 und 2013 wieder ein Stück näher gerückt.

Die Schwechaterinnen müssen sich hingegen am Donnerstag gehörig steigern, um ihren zweiten Finaleinzug nach 2012 vielleicht doch noch zu schaffen.

Der Aufsteiger bekommt es im Endspiel wohl mit Fenerbahce Istanbul zu tun. Der türkische Meister hat das Hinspiel bei Titelverteidiger Berlin Eastside 3:1 gewonnen, die Entscheidung fällt am Samstag (12.00) in Istanbul.

 CL-1/2-Final-Rückspiel: Linz-SVNÖ Ströck am Donnerstag ab 18 Uhr live auf laola1.tv!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen