FC Bayern als warnendes Beispiel

Aufmacherbild
 

Froschberg holt zum 2. CL-Triumph aus

Aufmacherbild
 

Für Linz AG Froschberg geht es am Samstag (20.15 Uhr, live bei LAOLA1.tv) im Sportpark Lissfeld um den zweiten Gewinn der Champions League im Damen-Tischtennis nach 2009.

Nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel bei Budaörs bei Budapest stehen die Chancen sehr gut.

Der ÖTTV-Vizemeister mit Liu Jia an der Spitze will das ungarische Team aber nichtsdestotrotz nicht unterschätzen und verweist als Warnung auf ein jüngeres Beispiel aus dem Fußball.

Verweis auf den FC Bayern

"Die Bayern haben in der Champions League gegen Arsenal auswärts auch 3:1 gewonnen und daheim 0:2 verloren", erklärte Froschberg-Manager Günter Renner.

Zwar sind die Münchner dennoch aufgestiegen, ein 0:3 gegen Budaörsi würde aber nur Platz zwei bedeuten.

Wie Liu war auch die Tschechin Iveta Vacenovska 2009 dabei gewesen. Sofia Polcanova und die Deutsche Petrissa Solja sind neu dabei.

Ein titelwürdiger Rahmen

Verstimmt ist man in Linz wegen beim Hinspiel nicht optimaler Bedingungen.

Das wurde in positive Energie umgesetzt und ein Programm auf die Beine gestellt.

Tombola, Cheerleader, eine Video-Leinwand mit Zeitlupen-Einspielungen, Handsignierungen von Lius Buch "Peking - Linz und zurück" und eine Party danach im Lokal "Josef" mit erwünschter Fan-Teilnahme sollen einen würdigen Rahmen für ein Champions-League-Finale bilden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen