Gardos im Achtelfinale

Aufmacherbild

Robert Gardos ist bei den China Open im Tischtennis in Suzhou als einziger Österreicher ins Achtelfinale eingezogen.

Gardos besiegte am Freitag zunächst Jiang Tianyi aus Hongkong souverän mit 4:0 und setzte sich in der zweiten Runde gegen den deutschen Champions-League-Sieger Patrick Baum, immerhin die Nummer 23 der Welt, mit 4:2 durch.

Shooting-Star wartet

Im Achtelfinale am Samstag (7:00 Uhr MESZ) wartet mit dem chinesischen Shooting Star Xu Xin (Nr. 9 der Welt) aber wohl ein übermächtiger Gegner.

Für Chen Weixing und Daniel Habesohn war dagegen in der zweiten Runde Endstation. Chen musste sich Dimitrij Ovtcharov, Deutschlands Nummer zwei, mit 1:4 geschlagen geben.

Habesohn war gegen den Weltranglisten-Zehnten Joo Se Hyuk aus Südkorea beim 0:4 chancenlos.

ÖTTV-Doppel out

Im Doppel musste sich das Duo Gardos/Habesohn verabschieden. Nach dem Auftakterfolg über die Taiwanesen Chuang/Wu musste sich rot-weiß-rote Paarung im Viertelfinale den als Nummer vier gesetzten Hausherren Xu Xin/Yan An in fünf Sätzen geschlagen geben.

Im Eröffnungssatz konnten die Österreicher ihre favorisierten Gegner mit 11:8 überraschen, den Ernst der Lage erkennend schalteten die Chinesen jedoch einen Gang höher und holten sich die folgenden vier Sätze sicher zum 4:1-Erfolg (-8,6,7,6,8).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen