Der fünfte Streich von Bittner

Aufmacherbild
 

Die Tirolerin Vanessa Bittner hat am Samstag bei den Heim-Europameisterschaften im Inline-Speed-Skating ihre bereits fünfte EM-Goldmedaille erobert.

Die 20-Jährige gewann nach den drei EM-Titeln auf der Bahn in Wörgl (300 m, 500 m und 1.000 m) auch das zweite Straßen-Rennen in Innsbruck über 500 m, nachdem sie am Vortag bereits über 200 m triumphiert hatte.

Kaum Überholmöglichkeiten

"Heute ist mir wirklich alles aufgegangen", lautete der erfreute Kommentar von Bittner nach der Entscheidung auf dem Asphaltkurs neben der Olympiaworld.

"Ich habe gewusst, dass ich einen perfekten Start brauche, weil man auf der Strecke nicht überholen kann. Ich bin einfach voll losgesprintet, habe weder links noch rechts geschaut", betonte die EM-Dominatorin, dass sie die taktische Vorgabe ihres Trainers Hannes Wolf perfekt umsetzte und einen souveränen Start-Ziel-Sieg feierte.

Persönliches Neuland

Am Sonntag läuft Bittner, die bisher sämtliche EM-Läufe in ihrer Heimat für sich entschieden hat, auch noch den abschließenden Marathon.

"Ich möchte noch einmal schauen, ob und was möglich ist", meinte die Innsbruckerin, die erstmals über die 42,195 km antritt.

"Im Training komme ich maximal auf 20 Kilometer."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen