Irland und Argentinien komplettieren WM-Viertelfinale

Aufmacherbild

Irland hat sich als achte Mannschaft für das Viertelfinale der Rugby-Weltmeisterschaft in Neuseeland qualifiziert.

Die Iren gewannen am Sonntag das letzte Vorrundenspiel des Mammut-Turniers mit 36:6 gegen Italien und feierten in Dunedin den vierten Sieg im vierten Spiel.

Als Überraschungssieger der Gruppe C trifft das Team von der Grünen Insel nun am nächsten Samstag im ersten Viertelfinale auf Wales. Auch die Waliser imponierten beim 66:0 gegen die Fidschi-Inseln.

Erstes Vorrunden-Aus für Schottland

In den drei anderen K.o.-Spielen stehen sich England und Frankreich, Titelverteidiger Südafrika und Australien sowie WM-Gastgeber Neuseeland und Argentinien gegenüber.

Die "Pumas" aus Argentinien beendeten mit einem 25:7-Erfolg gegen Georgien die letzten vagen Hoffnungen von Schottland auf ein Weiterkommen.

Die Schotten hatten am Samstag in einer hochklassigen Partie mit 12:16 gegen England verloren und müssen erstmals in der WM-Historie bereits nach der Vorrunde nach Hause fahren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen