Tödlicher Wasserski-Unfall

Aufmacherbild

Die australische Wasserski-Weltmeisterin Sarah Teelow ist infolge eines Sturzes ums Leben gekommen. Die 21-Jährige war am Sonntag bei einem Hochgeschwindigkeitsrennen auf dem Hawkesbury River im Norden Sydneys aus den Skiern gerissen worden und hatte schwere Kopf- sowie Rückenverletzungen erlitten. Teelow, die im September die Formel-2-WM gewonnen hatte, verstarb am Montag in einem Krankenhaus. Wie Offizielle am Dienstag mitteilten, sei über die Ursache des Sturzes noch nichts bekannt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen